Tagungen

Versorgungsnetzwerk statt ambulant und stationär Einheitstarif statt Tarmed und DRG

Für SGGP-Mitglieder, interessierte Gesundheitsfachleute, Politikerinnen und Politiker, Medienschaffende und alle am Thema Interessierte.

Die Thematik „ambulant vor stationär“ ist zurzeit in aller Munde. Dies aus mehreren Gründen: Patientinnen und Patienten möchten so wenig wie möglich und nötig stationär behandelt werden; der medizinische Fortschritt ermöglicht immer mehr Eingriffe ambulant zu machen oder aber die Aufenthaltsdauer deutlich zu reduzieren. Die Entwicklung in dieser Richtung geht weiter, die Grenzen zwischen ambulant und stationär werden sich in Zukunft immer mehr auflösen. Gesundheitsleistungen werden nicht mehr eindeutig als ambulant oder als stationär identifiziert werden können.

Die zukünftige Entwicklung der Gesundheitsversorgung ist das eine, die Tatsache, dass unterschiedliche Tarifsysteme (Einzelleistungstarif / Fallpauschalen) die verschiedenen Leistungen abgelten, sind das andere. Um in Zukunft Fehlanreize auf ein Minimum zu reduzieren, braucht es in Zukunft ein einheitliches Tarifsystem. Welches vor diesem Hintergrund das richtige ist, wo die Vor- und Nachteile liegen, wo mögliche Fehlanreize enthalten sein könnten, diskutieren Vertreterinnen und Vertreter der relevanten Interessengruppen: Ärzte, Spitäler, Versicherer und Kantone.

Datum
Ort
Pädagogische Hochschule Zürich, Zürich
Auf Google Maps öffnen
Anmeldeschluss
Samstag, 14. Oktober 2017
Tagungsgebühr*
Fr. 120.- für SGGP-Mitglieder
Fr. 150.- für Nicht-Mitglieder
Fr. 60.- für Lernende/Studierende und Arbeitsuchende

Programm 24. Oktober 2017

14.15 — 14.25
Begrüssung / Eröffnung

Ein Mitglied des Vorstandes SGGP

14.25 — 14.30
Vorstellung der SGGP

Dr. Charles Giroud, Geschäftsführer

14.30 — 15.15
Netzwerkversorgung heisst das Zukunftsmodell. Was sind die Konsequenzen für die Finanzierung

(Referat, anschliessend Verständnisfragen)

Prof. Dr. Tilman Slembeck, ZHAW

15.15 — 15.30
Kurzpause
15.30 — 16.30
Diskussion zwischen Kantonen, Leistungserbringern und Versicherern

Moderation
Dr. Charles Giroud

Teilnehmer
Hanspeter Vogler, Vertreter Kantone
Dr. Jürg Unger-Köppel, FMH
Daniel Kalberer, VZK
Verena Nold, santésuisse

16.30 — 16.35
Verabschiedung

Ein Mitglied des Vorstandes SGGP

16.35 — 00.00
Apéro