Tagungen

Pflege 2025 – unverzichtbar für die Gesundheitsversorgung

Für SGGP-Mitglieder, interessierte Gesundheitsfachleute, Politikerinnen und Politiker, Medienschaffende und alle am Thema Interessierte.

Lange war die Pflege der „verlängerte Arm der Medizin“ bzw. eine respektierte Profession im Behandlungsteam. Zwar galt das nie für die Patientinnen und Patienten, wohl aber für Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Der Stellenwert der Pflege hat sich in den letzten Jahren drastisch gewandelt. Heute ist die ambulante und stationäre Gesundheitsversorgung der Bevölkerung ohne die Leistungen der diplomierten Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner nicht mehr möglich. Die zunehmende Kompetenz der Pflegefachleute und der Ärztemangel haben bereits zu Verschiebungen von Aufgaben und Kompetenzen geführt. Die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zu erwartenden gesellschaftlichen Entwicklungen werden auch das Gesundheitswesen vor neue Herausforderungen stellen. Diese Herausforderungen dürften die pflegerische Versorgung noch mehr betreffen als andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen.

Unsere Tagung stellt diese Fragen ins Zentrum und will aufzeigen, welche gesetzlichen Rahmenbedingungen verändert oder gar neu geschaffen werden müssen, damit diese Herausforderungen im Interesse der Patientinnen und Patienten möglichst gut gemeistert werden können.

Datum
Donnerstag, 30. November 2017
Ort
Hotel Kreuz, Bern
Auf Google Maps öffnen
Anmeldeschluss
Dienstag, 21. November 2017
Tagungsgebühr*
Fr. 90.- für SGGP-Mitglieder
Fr. 120.- für Nicht-Mitglieder
Fr. 40.- für Lernende/Studierende und Arbeitsuchende

Programm 30. November 2017

14.00 — 14.10
Begrüssung und politischer Input

Jean-François Steiert, Präsident SGGP

14.10 — 14.15
Vorstellung der SGGP

Dr. Charles Giroud, Geschäftsführer SGGP

14.15 — 15.15
Trends und Entwicklungen im Gesundheitswesen – veränderte Anforderungen an die Pflege

Dr. Jacqueline S. Martin, Leiterin Ressort Pflege, Universitätsspital Basel

15.15 — 15.45
Kaffeepause
15.45 — 16.30
Einfluss der Entwicklungsdimensionen der Pflege auf den Pflegealltag

Was haben die aufgezeigten Entwicklungsdimensionen der Pflege für einen Einfluss auf die Ausgestaltung der Pflege im Alltag in den unterschiedlichen Settings und auf die Finanzierung der Pflegekosten und wie müssen sich die Rahmenbedingungen verändern:

Sicht der Leitungserbringer
Spitex Schweiz [Eintretensstatement]
IG Pflegefinanzierung [1]
Akutstationäre Pflege (Somatik und Psychiatrie) [2]

Finanzierer
Versicherer [3]
Kantone [4]

Pflegeheime [1]
Daniel Höchli, Curaviva und Vertreter der Langzeitpflege

Spitäler [2]
Dr. Bernhard Wegmüller, H+

Krankenversicherer [3]
Annette Jamieson, Helsana

Kantone [4]
Kathrin Huber, GDK

16.30 — 17.00
Was braucht die Pflege, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern?

Regula Lüthi, Präsidentin Swiss Nurse
Leaders und Helena Zaugg, Präsidentin SBK-ASI

17.00 — 17.15
Fazit und Verabschiedung

Was heisst das Vorgetragene / Gehörte für die Politik?

Dr. Regine Sauter, Vorstandsmitglied SGGP

Datum
Donnerstag, 30. November 2017
Ort
Hotel Kreuz, Bern
Auf Google Maps öffnen
Anmeldeschluss
Dienstag, 21. November 2017
Tagungsgebühr*
Fr. 90.- für SGGP-Mitglieder
Fr. 120.- für Nicht-Mitglieder
Fr. 40.- für Lernende/Studierende und Arbeitsuchende