Séminaires

Die schweizerische Labormedizin und ihre Herausforderungen

Programme de séminaire
Revue & présentations

Für SGGP-Mitglieder und weitere interessierte Gesundheitsfachleute, PolitikerInnen und Medienschaffende.

Die Labormedizin ist mit einem Kostenanteil von 3% nicht der erste und nicht der grösste Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Dennoch nimmt seine Bedeutung zu: Spitäler und Ärzte benötigen bei den meisten Behandlungen eine präzise und schnelle Labordiagnostik, um die richtige Behandlung vor - zunehmen. Für die Spitäler hat eine moderne Labordiagnostik wegen der korrekten Zuordnung der Patienten zu den DRGs stark an Bedeutung gewon - nen. Mithalten mit dem medizinischen Fortschritt, Tarifdruck, Kostensenkung, Leistungsdruck und Qualitätssicherung sind Herausforderungen, welche die Branche in Trab halten.

Wie sieht die Labormedizin heute in der Schweiz aus? Wer sind die Player, was beschäf - tigt sie? Welche Leistungen erbringt die Labormedizin, hilft sie Kosten zu sparen? Wel - che medizinisch-technische Entwicklung findet statt, worauf dürfen Patienten hoffen? Welchen Beitrag leisten die Labore zur personalisierten Medizin? Wie spiegeln Behör - den und Krankenversicherer die Leistungen der Labore? Sind das Praxis- und Spitallabor am Ende?

Date
mardi, 12. juin 2012
Lieu
Bernexpo, Bern
Ouvrir sur Google Maps
Clôture des inscriptions
vendredi, 01. juin 2012
Frais d'inscription*
Fr. 100.- pour les membres de la SSPS
Fr. 200.- pour les non-membres

Programm 12. Juni 2012

08.30 — 09.00
Begrüssungskaffee
09.00 — 09.05
Begrüssung

Dr. Stephan Hill, Geschäftsführer der SGGP

09.05 — 09.35
Die Laborbranche im Spannungsfeld von Rahmenbedingungen, Playern, Stakeholdern, Herausforderungen

Dr.med. Martin Risch, Präsident der Schweizerischen Union für Labormedizin (SULM) und der Schweizerischen Kommission für Qualitätssicherung im medizinischen Labor (QUALAB)

09.35 — 10.05
Der Beitrag der modernen Labormedizin in Europa – unterstützende Aktivitäten durch den europäischen Diagnostikindustrieverband EDMA

Dr. Jürgen Schulze, Präsident des europäischen Diagnostikindustrieverbandes EDMA

10.05 — 10.35
Welche Innovationen stehen in der Labormedizin an?

Dr. Gerd Maass, Vice President, Global Head of Strategic Initiatives, Roche

10.35 — 11.05
Pause
11.05 — 11.10
Qualitätssicherung im Labor aus verschiedenen Perspektiven

Andreas Faller, Vizedirektor, Leiter Direktionsbereich Kranken- und Unfallversicherung, Bundesamt für Gesundheit

11.10 — 11.15
Qualitätssicherung im Labor aus verschiedenen Perspektiven

Peter Roos, Schweizerische Akkreditierungsstelle SAS

11.15 — 11.20
Qualitätssicherung im Labor aus verschiedenen Perspektiven

Dr. Stefan Holenstein, santésuisse

11.20 — 11.25
Qualitätssicherung im Labor aus verschiedenen Perspektiven

Dr. Jürgen Muser, Leiter der Zentrallaboratorien des Kantonsspitals Baselland

11.25 — 11.30
Qualitätssicherung im Labor aus verschiedenen Perspektiven

Dr.med. Ernst Gähler, Vizepräsident FMH; Verantwortlicher für Ressort Tarife und Verträge, grundversorgender Arzt mit eigenem Praxislabor

11.30 — 12.30
Qualität im medizinischen Labor: Podiumsdiskussion

Dr. Stephan Hill, Moderation, Schlussfolgerungen des Vormittags

12.30 — 13.30
Stehlunch (es besteht die Möglichkeit, sich vor Ort zu verpflegen)
13.30 — 13.45
Aktuelle gesundheitspolitische Debatte und Labormedizin

Jean-François Steiert, Nationalrat, Präsident der SGGP

13.45 — 13.50
Sind Praxis- und Spitallabor am Ende?

Dr. Stephan Hill, Einleitung

13.50 — 14.10
Leistungen des Arztlabors und seine Herausforderungen

Dr.med. Ernst Gähler, Vizepräsident FMH; Verantwortlicher für Ressort Tarife und Verträge, grundversorgender Arzt mit eigenem Praxislabor

14.10 — 14.30
Leistungen des Spitallabors und seine Herausforderungen

Prof. Dr.med. Wolfgang Korte, CEO Zentrum für Labormedizin St. Gallen, Kantonsspital St. Gallen

14.30 — 14.35
Genügen Arzt- und Spitallabor noch den aktuellen und künftigen Anforderungen? – Perspektive der Krankenversicherer

Dr. Stefan Holenstein, santésuisse

14.35 — 14.40
Genügen Arzt- und Spitallabor noch den aktuellen und künftigen Anforderungen? – Perspektive eines Grosslabors

Dr. Thomas Brinkmann, Group Chief Medical Officer, Medical Director Unilabs Switzerland

14.40 — 14.45
Genügen Arzt- und Spitallabor noch den aktuellen und künftigen Anforderungen? – Perspektive des BAG

Andreas Faller, Vizedirektor, Leiter Direktionsbereich Kranken- und Unfallversicherung, Bundesamt für Gesundheit

14.45 — 15.45
Podiumsdiskussion mit den Referenten des Nachmittags
15.45 — 15.50
Schlussfolgerungen

Dr. Stephan Hill

15.50 — 00.00
Tagungsschluss und Eröffnungsapéro Swiss MedLab
Date
mardi, 12. juin 2012
Lieu
Bernexpo, Bern
Ouvrir sur Google Maps
Clôture des inscriptions
vendredi, 01. juin 2012
Frais d'inscription*
Fr. 100.- pour les membres de la SSPS
Fr. 200.- pour les non-membres