Login | Sitemap | Kontakt | fr

Band 128 der SGGP-Schriftenreihe

„Genesung ist Arbeit“ – Das Krankheitserleben von Menschen mit Cystischer Fibrose zwischen Realität und Fiktion

Autorin: Monica Vazzaz

Wie erleben Menschen mit Cystischer Fibrose (CF) ihre genetisch bedingte, chronisch-progressiv verlaufende Stoffwechselerkrankung und insbesondere Genesungsmomente? Auf systematischem Weg exploriert Monica Vazzaz in ihrer Dissertation, auf welche Weise Genesung eine relevante Erfahrung im Erleben von CF betroffenen Menschen sein kann.

„Genesung“ ist ein für Pflegende in Theorie und Praxis noch wenig erschlossener Fachbereich. Diese Studie schliesst hier an, lässt die Befragten eine Auswahl ihrer Genesungserfahrungen selbst präsentieren, ohne sie zu verzerren oder ihre Vielschichtigkeit und Komplexität einzuschränken. Dadurch wird der Leserschaft ermöglicht, das Phänomen Genesung im Kontext menschlicher Erfahrung zu verstehen.

Die Studie zeigt das Wesen der Genesung als zutiefst subjektive Erfahrung. Es geht bei Genesungserfahrungen um die Übersetzung von individuellem Genesungspotenzial in bessere Lebensqualität. Dies erfordert eine Gesamtheit sorgenden Tuns seitens der von CF Betroffenen wie auch der Betreuenden.

So wird deutlich, weshalb professionell Betreuende in ihren Bemühungen nicht nachlassen dürfen, den von CF Betroffenen jegliche mögliche Untersützung zu gewähren, wenn es um das Erreichen von Genesungserfahrungen geht. Es gilt eine Genesungsperspektive ins Auge zu fassen, Genesungshorizonte auszuloten und die Betroffenen auf ihrem individuell-konkreten Genesungsweg pflegend zu begleiten.

Verlag SGGP, Bern, 2016, 250 Seiten
ISBN 978-3-85707-128-7

Preis:
52 Fr. für Nicht-Mitglieder
40 Fr. für Mitglieder der SGGP (persönlich oder Arbeitgeber)
plus Versandkosten